Liegende Frau von Egon Schiele

Liegende Frau

(Reclining Woman)

Egon Schiele

Expressionismus
frau · nicht bescheiden · amazonisch · warten · beliebt · zufrieden · mutig · sicher · exhibitionistisch · positiv
Liegende Frau von Egon Schiele
1917   ·    ·  Bild ID: 7694
   Bild zu Favoriten hinzufügen


03.10.2018
Yvonne M.
Bin sehr zufrieden!
Kunstdruck auf Aquarellkarton, 90cm x 50cm.
Eine Frau liegt auf einem kunstvoll drapierten weißen Laken. Teile des Körpers sind vom Stoff verhüllt, nicht jedoch die anstößigsten. Brust und Geschlecht der Frau, bei der es sich Egon Schieles Langzeitmodell Wally Neuzil handelt, sind unübersehbar ausgestellt. Das Provozierende des 1917 entstandenen Bildes wird durch die Pose der Liegenden verstärkt. Beide Arme sind erhoben, auf dem rechten stützt sie ihren Kopf, der linke Arm mündet in der Hand, die anscheinend in einer Greifbewegung erstarrt ist.

Noch provokanter ist die Komposition der unteren Partien des Körpers. Während die Füße der Frau aneinander liegen, sind die Knie gespreizt. Auf diese Weise kommt das Geschlecht umso deutlicher zum Vorschein, welches durch das Laken nur unzureichend bedeckt ist. Doch Schiele begnügt sich nicht damit, den Betrachter nur mit dem Inhalt zu schockieren. Dazu dient ihm auch seine Malweise. Mit roten Farbkleksen lenkt er den Blick auf die sensiblen Stellen des Körpers, allen voran Geschlecht und Brustwarzen. Mit der für ihn typischen Linienführung und Konturierung der Malmotive betont er zusätzlich den nackten Körper.

Es ist ein bezeichnendes Bild im Werk des österreichischen Ausnahmekünstlers, der 1918 mit nur 28 Jahren starb. Wie kaum ein anderer Maler des frühen 20. Jahrhunderts war Schiele modern und zugleich der Tradition verpflichtet. Mit seiner avantgardistischen Ästhetik und Malweise ragte er seinerzeit aus der expressionistischen Epoche heraus. Das Traditionelle im produktiven Werk des Künstlers ergibt sich aus der Wahl des Motivs. Schiele war wie besessen vom weiblichen Akt, den er in allen möglichen Varianten zum Ausdruck brachte.

Allerdings sind die vielen nackten Frauen in Schieles Gemälden frei von Erotik. Erst recht kann und sollte man dem Künstler nicht Voyeurismus oder gar Pornographie attestieren. Schieles Nacktheit haftet vielmehr etwas Morbides an. Der Künstler bewegte sich mit seinem Motiv zwischen Eros und Thanatos, Erotik und Tod, Leben und Vergänglichkeit. Seine Nackten sind Grenzgänger zwischen den Welten, sie leben einerseits im Hier und Jetzt, zugleich sind sie schon im Diesseits von den Symptomen des Todes gekennzeichnet. Schieles Bilder waren Ausdruck eines vom Ersten Weltkrieg zugefügten Traumas. © Meisterdrucke
Liegende Frau von Egon Schiele

Liegende Frau

(Reclining Woman)

Egon Schiele

Expressionismus
frau · nicht bescheiden · amazonisch · warten · beliebt · zufrieden · mutig · sicher · exhibitionistisch · positiv
Liegende Frau von Egon Schiele
1917   ·    ·  Bild ID: 7694
   Bild zu Favoriten hinzufügen


03.10.2018
Yvonne M.
Bin sehr zufrieden!
Kunstdruck auf Aquarellkarton, 90cm x 50cm.
Eine Frau liegt auf einem kunstvoll drapierten weißen Laken. Teile des Körpers sind vom Stoff verhüllt, nicht jedoch die anstößigsten. Brust und Geschlecht der Frau, bei der es sich Egon Schieles Langzeitmodell Wally Neuzil handelt, sind unübersehbar ausgestellt. Das Provozierende des 1917 entstandenen Bildes wird durch die Pose der Liegenden verstärkt. Beide Arme sind erhoben, auf dem rechten stützt sie ihren Kopf, der linke Arm mündet in der Hand, die anscheinend in einer Greifbewegung erstarrt ist.

Noch provokanter ist die Komposition der unteren Partien des Körpers. Während die Füße der Frau aneinander liegen, sind die Knie gespreizt. Auf diese Weise kommt das Geschlecht umso deutlicher zum Vorschein, welches durch das Laken nur unzureichend bedeckt ist. Doch Schiele begnügt sich nicht damit, den Betrachter nur mit dem Inhalt zu schockieren. Dazu dient ihm auch seine Malweise. Mit roten Farbkleksen lenkt er den Blick auf die sensiblen Stellen des Körpers, allen voran Geschlecht und Brustwarzen. Mit der für ihn typischen Linienführung und Konturierung der Malmotive betont er zusätzlich den nackten Körper.

Es ist ein bezeichnendes Bild im Werk des österreichischen Ausnahmekünstlers, der 1918 mit nur 28 Jahren starb. Wie kaum ein anderer Maler des frühen 20. Jahrhunderts war Schiele modern und zugleich der Tradition verpflichtet. Mit seiner avantgardistischen Ästhetik und Malweise ragte er seinerzeit aus der expressionistischen Epoche heraus. Das Traditionelle im produktiven Werk des Künstlers ergibt sich aus der Wahl des Motivs. Schiele war wie besessen vom weiblichen Akt, den er in allen möglichen Varianten zum Ausdruck brachte.

Allerdings sind die vielen nackten Frauen in Schieles Gemälden frei von Erotik. Erst recht kann und sollte man dem Künstler nicht Voyeurismus oder gar Pornographie attestieren. Schieles Nacktheit haftet vielmehr etwas Morbides an. Der Künstler bewegte sich mit seinem Motiv zwischen Eros und Thanatos, Erotik und Tod, Leben und Vergänglichkeit. Seine Nackten sind Grenzgänger zwischen den Welten, sie leben einerseits im Hier und Jetzt, zugleich sind sie schon im Diesseits von den Symptomen des Todes gekennzeichnet. Schieles Bilder waren Ausdruck eines vom Ersten Weltkrieg zugefügten Traumas. © Meisterdrucke
Mockup 1 Mockup 2 Mockup 3 Mockup 5 Mockup 6 Mockup 7


Größe & Rand

Bilderrahmen

Medium & Keilrahmen

Glas & Passepartout

Sonstiges & Extras

 Konfiguration speichern / vergleichen

Zusammenfassung

Gemälde
Veredelung
Keilrahmen
Museumslizenz

(inkl. 20% MwSt)

Produktionszeit: 2-4 Werktage
Bildschärfe: PERFEKT
Weitere Kunstdrucke von Egon Schiele
Liebhaber, 1914-1915 Frauenakt mit grüner Haube Hafen von Triest  Weiblicher Aktn  Weiblicher Akt mit gelbem Handtuchn Schwarzhaariger Mädchenakt Sitzende Frau mit hochgeschobenem Kleid Die Familie, 1918 Liebesspiel, 1915 Sonnenbaum Leopold Museum, Wien. Haus mit Schindeln. Sitzende Frau mit ausgestreckten Beinen Adele Herms Masturbierende Frau mit gespreizten Beinen, 1913 Liegender Nackter, 1910 Sitzender weiblicher Akt, 1918
Weitere Kunstdrucke von Egon Schiele
Liebhaber, 1914-1915 Frauenakt mit grüner Haube Hafen von Triest  Weiblicher Aktn  Weiblicher Akt mit gelbem Handtuchn Schwarzhaariger Mädchenakt Sitzende Frau mit hochgeschobenem Kleid Die Familie, 1918 Liebesspiel, 1915 Sonnenbaum Leopold Museum, Wien. Haus mit Schindeln. Sitzende Frau mit ausgestreckten Beinen Adele Herms Masturbierende Frau mit gespreizten Beinen, 1913 Liegender Nackter, 1910 Sitzender weiblicher Akt, 1918
Auszug aus unseren Topsellern
Schöne und das Biest, c.1908 Unbekannter Schöpfer, Französisch - Nacktstudie einer schwarzen Frau Die Modelle, 1888 Porträt einer Frau, die ihre Brüste enthüllt, c.1570 Mädchen in der Open Air (Pastell auf Leinwand) Der Akt im Gras Venus oder Standing Nude oder Nude Medici; Venus Zwei weibliche Akte in einer Landschaft, ca. 1922 (Öl auf Leinwand) Frauenakt mit grüner Haube Junges Zigeunermädchen, um 1926 (Kreide, Feder und WC auf Papier) Sitzende Gipsy Lovers, 1922 (verso Rückseite siehe 274040) Pour le pastel: Rose und Opal, um 1885-95 (Kreide und Pastell auf braunem Papier) Der Traum Sitzender weiblicher Akt, Die zwei Badende, 1923
Auszug aus unseren Topsellern
Schöne und das Biest, c.1908 Unbekannter Schöpfer, Französisch - Nacktstudie einer schwarzen Frau Die Modelle, 1888 Porträt einer Frau, die ihre Brüste enthüllt, c.1570 Mädchen in der Open Air (Pastell auf Leinwand) Der Akt im Gras Venus oder Standing Nude oder Nude Medici; Venus Zwei weibliche Akte in einer Landschaft, ca. 1922 (Öl auf Leinwand) Frauenakt mit grüner Haube Junges Zigeunermädchen, um 1926 (Kreide, Feder und WC auf Papier) Sitzende Gipsy Lovers, 1922 (verso Rückseite siehe 274040) Pour le pastel: Rose und Opal, um 1885-95 (Kreide und Pastell auf braunem Papier) Der Traum Sitzender weiblicher Akt, Die zwei Badende, 1923
Auszug aus unseren Topsellern
Der Kuss Korb mit Früchten Weiches Hart Der Wanderer über dem Nebelmeer Das Mittagessen: Monets Garten in Argenteuil, c.1873 Innenraum, Morgen Seerosen, 1916-19 (siehe auch Detail 382331) Relief der trauernden Athene, um 460 (Marmor) Seerosen, 1919 Schnittlinien, 1923 Der heilige Leonhard als Schutzpatron der Gefangenen Theben mit Jussuf Illustration zur Göttlichen Komödie von Dante Alighieri Abyss of Hell, 1480-1490 Schneewald, 1835 Weizenfeld mit Krähen
Auszug aus unseren Topsellern
Der Kuss Korb mit Früchten Weiches Hart Der Wanderer über dem Nebelmeer Das Mittagessen: Monets Garten in Argenteuil, c.1873 Innenraum, Morgen Seerosen, 1916-19 (siehe auch Detail 382331) Relief der trauernden Athene, um 460 (Marmor) Seerosen, 1919 Schnittlinien, 1923 Der heilige Leonhard als Schutzpatron der Gefangenen Theben mit Jussuf Illustration zur Göttlichen Komödie von Dante Alighieri Abyss of Hell, 1480-1490 Schneewald, 1835 Weizenfeld mit Krähen

Meisterdrucke Logo long

   Hausergasse 25
       9500 Villach, Austria
   +43 4257 29415
   office@meisterdrucke.com
Social Media & Sprachen
                   

Liegende Frau (AT) Liegende Frau (CH) Reclining Woman (GB) Reclining Woman (US)
Donna sdraiata (IT) Femme couchée (FR) Liggende vrouw (NL) Mujer reclinada (ES) Лежащая женщина (RU)
याद करने वाली स्त्री (HI) 斜倚的女人 (ZH) Mulher reclinada (PT) リクライニング女性 (JP) مستلق امرأة (AE)

Erfahrungen & Bewertungen zu Meisterdrucke
Partner Logos

Kunsthistorisches Museum Wien      Kaiser Franz Joseph      Albertina

Meisterdrucke Logo long
Hausergasse 25 · 9500 Villach, Austria
+43 4257 29415 · office@meisterdrucke.com
Partner Logos

               

Liegende Frau (AT) Liegende Frau (CH) Reclining Woman (GB) Reclining Woman (US) Donna sdraiata (IT) Femme couchée (FR) Liggende vrouw (NL) Mujer reclinada (ES) Лежащая женщина (RU) याद करने वाली स्त्री (HI) 斜倚的女人 (ZH) Mulher reclinada (PT) リクライニング女性 (JP) مستلق امرأة (AE)


(c) 2020 meisterdrucke.de